#14reg6 /// You cannot lose and still win

Notiz an Trent Dilfer: Man kann Woche 5 nicht analysieren und immer noch keine Ahnung haben.

Simon: Kollege, wir mühen uns wöchentlich ab, um Spiele zu analysieren und zu kommentieren. Alles umsonst: Die Welt ist einfach und Woche 5 der NFL ist mehr oder minder in einem Satz erklärt.

Marko: Soso?

Simon: Trent Dilfer macht es uns vor, Logik easy as a hardware vendor:

Marko: Mir fehlen die Worte. Wieso ist mir das nicht eingefallen?

Simon: Ich glaub, das liegt daran, dass du nie selber Football gespielt hast.

Marko: Du darfst reden. Du hast Björn Werners Breakout Game ja auch vorausgesagt.

You cannot lose your LT, play a UDFA rookie and still win

Ravens at Colts – 13:20

Simon: Werner straft uns lügen, er war omnipräsent.

Marko: Ich bin natürlich der Spaßverderber und sage mal: Der Ravens LT in dem Spiel, ein gewisser James Hurst, spielte letztes Jahr noch für die Undrafted Carolina Tar Heels.

Simon: Okay, ja, UDFA Rookies sehen selten als LTs gut aus. Aber man will von Werner ja an diesem Punkt nur ein Lebenszeichen, bitte.

Marko: Das hat er gegeben, soviel ist sicher, ja. Genauso wie, ähm, Trent Richardson.

Simon: I may be alone, aber mir haben ein paar Runs sogar gefallen. Da war Übersicht und Second effort auszumachen. Zwischen seinen üblichen no gainers halt.

Marko: Okay, aber verantwortlich für den Sieg war er wohl nicht. Magst du wieder über Andrew Luck reden?

Simon: Die eine INT war tipped, bei der anderen hing ein Defender fast auf ihm, sag ich da nur.

Marko: Ist das eine Ausrede oder Anschuldigung, dass er immer noch zu verantwortungslos ist?

Simon: Äh, beides?

Marko: Dilfer sagt, beides geht nicht. You cannot have an excuse and still be responsible.

Simon: Das dachte sich Hurst auch. Aber ernsthaft, die Colts D hat die Ravens abgestellt, oder? Und bisher galten sie ja nicht als wahnsinnig kompetente Defense.

Marko: Ja, da war auch jenseits von Werner nettes dabei. Backup Sergio Brown, der für LaRon Landry reinkam, sah z.B. sehr ok aus.

Simon: Cory Redding bekam seinen obligatorischen Rache-gegen-das-Ex-Team-Moment, als er Joe Sacko flaccte.

Marko: Und Vontae Davis hat auf 3 Steven Smith targets nur 17 Yards erlaubt. Wenn mal alles zusammenkommt, schaut das fesch aus in Indy.

Simon: Da kann dann sogar die bisher beste Redzone Offense der Liga stottern.

You cannot play your MLB as a FS and still win

Falcons at Giants – 20:30

Marko: A propos, Rache-gegen-das-ex-Team, Osi Umenyiora hatte einen Sack gegen die Giants.

Simon: Das macht nun also…

Marko: Einen Sack.

Simon: Das macht nun also wieviele Falcons Sacks gegen Teams, die nicht Tampa Bay sind?

Marko: Einen Sack.

Simon: Es hilft dann auch nicht, wenn Mike Nolan MLB Paul Worrilow als deep safety aufstellt nehm ich mal an.

Marko: Je nachdem wem, Eli Manning half es enorm.

Simon: Wie nennt man das? Die too-Big-Nickel?

Marko: Ich nenn das die too-low-Worrilow.

Simon: Hoch aufgedreht hat dein Junge Antone Smith wieder in Hälfte zwei, aber es reichte nicht um die Backup-Schuster-OL und die Defense auszubüchsen.

Marko: Es reichte auch nicht um das playcalling zu retten.

Simon: Matt Ryan sah gegen die flachgelegte Gianst secondary ja ganz gut aus. Kaum wer bemerkte, wie er still und heimlich die 25.000er Marke überschritt.

Marko: Die Giants waren auch jenseits der absurden Kommentare von Antrel Rolle vor dem Spiel sehr komisch. Ehrlich gesagt, ich hatte das Gefühl sie haben sehr lang auf Atlantas Niveau runter gespielt.

Simon: Inwiefern?

Marko: Schüchtern am Anfang im Umgang mit Odell Beckham Jr. zB.

Simon: Es war sein erstes Spiel als Pro, was erwartest du?

Marko: Trotzdem wirkte es fast so als ob Tom Coughlin erst zur Halbzeit seinen Mannen klar machen konnte “He, das sind nur die Falcons, Jungs!” Als sie das kapiert haben, spielten sie wie die Giants, die ich schon seit Wochen vorhersage.

Simon: Mit ODB fang ich nun auch an ein bisschen Hoffnung zu sehen.

You cannot troll the coin toss and still win

Kansas City 49ers at San Francisco 49ers – 17:22

Marko: Mir gibt Perrish Cox nun schon ein bisschen Hoffnung.

Simon: Lässt du dich langsam ein auf den Jungen?

Marko: Schon die zweite Woche in Folge mit einem game-sealing play, und gegen Philly war er ja nicht nur splashy, sondern auch konstant gut.

Simon: Aber ich erinner dich gern auch an deine Warnung: Warten wir bis Peyton ab.

Marko: Der hat letztes Jahr auch die Chiefs Talententdeckung des Jahres, Mr. Marcus Cooper, auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Simon: Danke für’s erinnern.

Marko: Bitte.

Simon: Die Chiefs haben einen ähnlichen Humor wie du, als sie Sonntag mit Alex Smith, Cooper und AJ Jenkins als Team Captains zum Coin Toss kamen.

Marko: Simon, wenn du hier in Wien rumfragen würdest… jeder kann dir bestätigen, dass ich völlig humorbefreit bin.

Simon: Das war das Marcus Cooper Revenge Game für Marcus Cooper selbst auch. 81 erlaubte Yards, plus ein TD.

Marko: Da hilft es auch nicht, dass De’Anthony Thomas der bessere Lamichael James ist.

Simon: Ich dachte Antone Smith ist der bessere Lamichael James?

Marko: Nein, Antone Smith ist der bessere De’Anthony Thomas. Nicht verwechseln.

Simon: Ah ja, ok. Jedenfalls: Die 49ers kamen hier durch, auch weil sich mit Aaron Lynch endlich zumindest ein Funke an pass rush andeutet.

Marko: Den mag ich sehr ja, arbeitet sich brav hoch für einen Rookie.

Simon: Und dann gab’s auch noch das hier:

Marko: Ich sehe, schon langsam wirst du warm mit deinen 49ers.

Simon: Ich glaube, wir werden vor Denver kein komplettes Bild der Wettbewerbsfähigkeit haben. Abe zumindest weiß ich jetzt, dass sie mit Trollen fertig werden.

You cannot be Jim Schwartz and still be classy

Random Game Samples

Marko: A propos Trolle…

Simon: Was kommt jetzt? Tony Romo ist non für dich ein Troll, weil er JJ Watt entehrt hat?

Marko: Nicht doch, ich meine das andere, ewig dysfunktionale Team mit einem crazy Gunslinger, das es über Jahre nie geschafft hat, sich nicht selbst zu killen, und heuer erstaunlich solide aussieht…

Simon: Achso, warum sagst du das nicht gleich! Was gibt es über die Lions zu sagen?

Marko: Jim Schwartz hat sich nach dem 4th Quarter Comeback der Bills gegen die Lions wie Buddy Ryan fühlen dürfen, als er vom Team vom Feld getragen wurde.

Simon: Die Lions zu besiegen gleicht also in seinen Augen einem Super Bowl Sieg?

Marko: Es war, so viel sei zugegeben, ja auch sein erster Sieg gegen die Lions.

Simon: Da würde ich dir aber vehement widersprechen. Kaum ein Coach hat seinem Team so viele Losses zugefügt wie Schwartz damals den Lions.

Marko: Was die Sache noch peinlicher macht ist ntürlich das hier:

Simon: Wäh. Da haben ja sogar die Patriots noch mehr Klasse bewiesen.

Marko: Eher weniger Klasse dagegen die Jets Offense.

Simon: Hat Rex Ryan die Michael Vick Karte zu früh gespielt?

Marko: Ich seh nicht, wie das Geno helfen könnte, was da passiert ist. Es wirkte, als ob Rexy die Saison puntet und nächste Saison mit einem neuen, seinem dritten QB loslegen will.

Simon: Dazu muss er nächstes Jahr noch einen Job haben.

Marko: Aber die Frage stellen wir doch schon jede Saison! Rex ist unverwüstlich.

Simon: Ähnlich dem Percy Harvin. Nicht nur deine Falken, auch die NFL Refs haben ein Overreation-Problem.

Marko: Ja, nachdem sie ihm gegen die Chargers einen TD geschenkt haben, gab’s jetzt -3 auf der Haben Seite.

Simon: Das ist mal ein netter 200% Zinssatz. Aber es gab ja enige Teams die Woche, die glaubten viel zu haben, was gar nicht so viel war. Allen voran natürlich die Titans, die ein 28:3 hergaben.

Marko: Das macht ja fast am meisten Spaß, wenn die Comebacks sich wieder zu häufen anfangen. Diese Woche war dank der vielen close wins echt ein Traum diesbezüglich.

Simon: Und wenn man zusieht, wie oft Teams mit Führungen einschlafen und die Coaches einfach das Ruder hergeben, wundert man sich schon…

Marko: … ob die noch alle einen Job haben nächstes Jahr?

Simon: Das auch. Ich will damit nur sagen, man gibt große Führungen her. Sie werden einem viel seltener genommen.

Marko: Da stimme ich dir voll und ganz zu. You cannot lose in the NFL and still win, but you can definitely win in the NFL and still lose.

You cannot be Week 6 and still be Week 5

Preview Week 6

Marko: Da die NFL grad Woche für Woche so unglaublich anders aussieht, werden die Spiele, die für uns jetzt interessant wirken, sicher super-fade werden, oder?

Simon: Gut, dass sich die Anzahl der jetzt interessant wirkenden Spiele in Grenzen hält.

Marko: Ja, jenseits von ein paar Divisionsduellen, die man vielleicht im Auge behalten sollte…

Simon: …Jaguars gegen Titans?

Marko: Oh mein Gott. Was für eine schreckliche Woche.

Simon: Steelers gegen Browns besser?

Marko: Ahh, das schon eher ja. Mit Cincys Zerstörung Montag Nacht sieht die AFC North wieder offener aus, und ich mag sehen, wieviel von den Browns wirklich Lust hat ein Top 20 Team zu sein.

Simon: Ich finde ja deren Defense bisher ehrlich gesagt grottig. Was so hoffnungsvoll aussah in der Offseason, wird nun von einer Offense rund um Brian Hoyer getragen.

Marko: Über die Steelers schimpfen wir ja gern, aber deren Offense hat sich den Benefit of the doubt verdient. Auch jenseits von Antonio Brown und vor allem Dank einer überraschend soliden OL dürfte Cleveland hier Probleme haben.

Simon: Umgekehrt ist auch die Browns Offense deutlich zu favorisieren. Die Steelers spielen Cam Thomas und Cortez Allen, I’m calling the Shootout!

Marko: Was uns nun also ein 2:6 Defensivspektakel garantiert, danke Simon.

Simon: Das wäre ja auch mal was interessantes bei Seahawks gegen Dallas. Dürfte das vielleicht für die NFC Playoffs spannendste Spiele sein, neben dem Giants-Eagles Matchup Sonntag Nacht.

Marko: Dallas gegen Seattle entscheidet sich für mich an der Frage, ob Marshawn Lynch die Schwachstelle der Mitte der Dallas D ausnutzen kann.

Simon: Ja, der Rest des Matchups ist erstaunlich knapp, das könnte ein echt tolles Kräftemessen auf Augenhöhe sein.

Marko: Womit du jetzt also einen 31:0 Blowout fixiert hast.

Simon: Für wen?

Marko: Ich würd mich derzeit ja nicht trauen gegen Seattle zu wetten.

Simon: Du bist ja auch humorbefreit, habe ich gehört.

Marko: Übrigens, unsere erste Cursive Prediction steht kurz davor, wahr zu werden!

Simon: Du meinst Zach Ertz wird in dem Giants Spiel 9 TDs fangen?

Marko: Nein, man munkelt Logan Thomas wird starten!

Simon: You cannot play the Redskins and still lose.

Marko: Außer du bist Jacksonville.

Simon: Außer du bist Jacksonville, ja.

 

Beitragsbild by Zenni Abraham under CC BY-ND 2.0

2 Kommentare zu „#14reg6 /// You cannot lose and still win“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s