#18reg1 /// Bounce Back Week

Woche 2 stellt für viele Teams schon eine Weichenstellung dar: Wer geht mit 0-2 auf Abstand zu den Playoffs? Wer schafft den bounce back nach einer doofen Week 1? Und wer gibt richtig Gas Richtung perfect Season?

Simon: Oh, ich bin so froh. Eine wunderschöne Woche, nicht?

Marko: Woche 1 auf jeden Fall. Football ist back, wenn auch nicht immer in seiner besten Form.

Simon: Egal, wie schlampig die Spiele mitunter waren, ja.

Marko: Wenn wir auf Woche 6 der Preason blicken…

Simon: Wird alles besser, nein, keine Ahnung. Was erwartet uns? Die erste Woche, in der Teams sich von den Playoffs verabschieden?

Marko: 90% der 0-2 Teams schaffen es nicht in die Playoffs. Insofern gibt es für viele, die in Woche 1 verloren haben bereits eine Art Referendum, ja.

Simon: Welche heißen Kandidaten haben wir da? Lions, Titans, Colts, Texans, Buffalo, Saints?

Marko: Es gibt schon mal ganze 5 Spiele zwischen 0-1 Teams untereinander. Die 5 Verlierer hiervon sind schon mal fix in Bedrängnis.

Simon: In der Liste stehen ja eigentlich Teams, die vom Hype her playoff-nahe sind.

Marko: Chargers,Texans, Cowboys, 49ers… Oder auch Teams die eben erst in den Playoffs waren, wie die Bills. Wer glaubst du ist am sichersten ein 0-2 Kandidat nach Woche 2?

Simon: Die ersten zwei von dir genannten jedenfalls nicht. Ich erwarte mir, dass sowohl die Texans als auch die Chargers gewinnen. Damit komme ich nach dem Ausschlussprinzip auf die geschmähten Bills und – ich muss sagen, etwas überraschend – auch auf die Tennessee Titans.

Marko: Deren Status rund um Marcus Mariota ist einfach schwer vorherzusehen, ja. Interessant find’ ich ich hier auch die Giants. Wir haben vor der Saison hier konsensual beide auf einen Dallas-Sieg gesetzt, was die Giants auf 0-2 werfen würde.

Simon: Ich hab in Woche 1 nichts bei den Giants gesehen, was meine Meinung ändern würde. Ganz im Gegenteil. Darf ich ein dummes Wortspiel machen? Weniger Flowers-Power, mehr Scouting, bitte.

Marko: Bye bye Barkley also. Auch konsensual haben wir vor Woche 1 eine Bank auf die 49ers gesetzt gegen Detroit. Mir dünkt, du druckst dich jetzt ein wenig. Welch Unbehagen erfüllt deinen Bauch? Sprich, Simon!

Simon: Das ist Woche 2, ich weiß. Aber es fühlt sich jetzt schon nach Trap Game an – die Lions mit dem Rücken zur Wand, mit Eiern beworfen. Die 49ers an den falschen Stellen angeschlagen. McGlinchey hatte seine ersten Snaps als RG – nicht nur in der NFL sondern in seiner ganzen Karriere.

Marko: … und die so leicht zu lesende Offense der Lions?

Simon: Meh, meinst du nicht, dass die sich da was überlegen? Das wär doch super peinlich, wenn das eine zweite Woche geht.

Marko: Ja, das sicher. Ich glaube vom Talent her schenkt ihr euch nichts, aber Coaching und Heimvorteil machen das für mich schon zu einem 49ers Win und einem Bye bye Detroit.

Simon: Andere Teams, die in großer Gefahr sind?

Marko: Ich finde die Colts in Washington, Oakland in Denver und Arizona bei den Rams sind sonst noch die heißesten Kandidaten auf 0-2.

Simon: Das wesentliche hier: Die Raiders spielen in Denver. Denver hat 85% ihrer Heimspiele in den ersten zwei Wochen der letzten Jahre gewonnen. Der NFL Schnitt liegt bei 56%. Hat der eh schon oben zitierte Justis herausgefunden.

Marko: Also bye bye Oakland Rebuilds. Wer hat deiner Meinung nach die besten Chance nach einer doofen Woche 1 wieder einen bounce back zu erleben? Also jenseits der erwähnten Chargers, Texans, Cowboys und 49ers?

Simon: Haben wir die aufgelegten Saints und Falcons schon erwähnt?

Marko: Das wären die beiden logischen Kandidaten. Mein Münzwurf-Spiel die Woche ist ja Seattle gegen Chicago. Stündlich wechsel ich hier meine Meinung.

Simon: Und damit deinen Bounce-Back Kandidaten unter den beiden. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, tendiere aber leicht zu den Seahawks. Der Grund ist wenig zufriedenstellend: Für ein 0-2 sind sie mir einfach zu clutch, vor allem Russell Wilson.

Marko: Das kann ich gut nachvollziehen, ja.

Simon: Zuletzt noch, Marko. Wer bleibt komfortabel unbesiegt? Washington hast du ja schon erwähnt. Wen noch.

Marko: Neben Washington und Denver wären natürlich die Sieger der beiden Schlagerpartien von Woche 2 auch unbesiegt. Pittsburgh gegen Kansas City zuerst.

Simon: Das Duell um den #2 Seed der AFC?

Marko: So vorschnell müssen wir nicht sein. Aber spannend ist es allemal. Du hattest in unserem Preseason Tipp hier KC, ich PIT. War KC in Woche 1 so gut, dass sie den Heimvorteil der Steeler wettmachen können?

Simon: KC war gut genug, was eigentlich dafür sprechen würde, das jetzt ein schlechteres Spiel von ihnen folgt. Sie können das nicht, Richards Euphorie oben halten.

Marko: Das stimmt wohl leider. Und Pittsburgh wird wohl nicht weiter so unkonzentriert spielen wie in Woche 1.

Simon: Das kann ich mir unter Tomlin einfach nicht vorstellen, nein. Das wird keine angenehme Woche im Training sein.

Marko: Und das Duell um die NFC North? Vikings in Green Bay?

Simon: Puh – sehr abhängig vom Rodgers-Status. Leichte Vorteile Vikings, weil einfach großartiger Pass Rush?

Marko: Hunter mit league-high 8 QB pressures … mhm. Du hast hier Vikinigs schon vor der Saison siegreich gesehen, ich glaube ich bleibe aber auch bei meinem Pick. Green Bay schlagt man in Lambeau nicht so leicht, und Cousins wird auch nicht konstant so gut sein können.

Simon: Gegen San Francisco hat er ja auch zwei unterschiedliche Hälften gezeigt. Die Defense der Niners hat sich am Ende ganz gut angepasst und einige 3 and outs fabriziert. Wird eine enge Kiste – ein Pflichttermin, hätte ich gesagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s