#18off2 /// Atlanta Falcons 2018 Preview

Die 2017er Falcons waren eine Kurswende: Die ehemals historisch gute Offense strauchelte (wenn auch anders als viele meinten), die ehemals historisch schlechte Defense gab erste Lebenszeichen. Die Frage für 2018 wird sein: Ergeben ein halb-leeres und ein halb-volles Glas zusammen ein ganzes?

2017 Offense Rnk
OFF DVOA 9
PASS O DVOA 10
RUN O DVOA 16
ALY 8
ASR 8
Points/Drive 7
Points/RZTrip 23
Turnovers/Drive 13
3rd Down
Conversion %
1
2017 Defense Rnk
DEF DVOA 22
PASS D DVOA 19
RUN D DVOA 20
ALY 19
ASR 16
Points/Drive 18
Points/RZTrip 5
Takeaways/Drive 26
3rd Down
Conversion %
18

Coaching: Neuer QB Coach ist Greg Knapp, neuer RB Coach Bernie Parmalee.

Players out: DT Dontari Poe, TE Levine Toilolo, WR Taylor Gabriel, EDGE Adrian Clayborn

Paylers in: OG Brandon Fusco, TE Logan Paulsen

Draft: WR Calvin Ridley, CB Isaiah Oliver, DT Deadrin Senat

2017 in a nutshell: Das einzige 2016 NFC Playoff Team, das dorthin zurückkehrte, nur um am eigenen OC zu scheitern.


Simon: Marko, wieder einmal eine Playoff-Niederlage am Ende einer Falcons-Saison. Wird’s nicht langsam fad?

Marko: Von den Falcons sich zu lösen, aufgrund der vielen Enttäuschungen, ist eben verdammt schwer. Sie sind jedes Jahr in der Lage dabei zu sein.

Simon:Wenn ich frech bin: Zwischen Coaching und Roster, würde ich den Grund dafür eher beim Roster sehen.

Marko: Ich antworte da nur halb im Scherz: Coaches? Wir haben Coaches?

Simon: Im Ernst, ihr habt vor 3 Jahren einen der begehrtesten HCs in Dan Quinn ergattert, mit Super Bowl Wartezeit und allem, und mit Kyle Shanahan den Wunderwuzzi OC schlechthin zwei Jahre im Haus gehabt. Kann ja nicht alles nur für’n Hugo gewesen sein, oder?

Marko: Leute vergessen, wie mies die Offense in 2015 unter Kyle war. Er war ein cocky Besserwisser. Und Dan Quinn hat zwar eine super team culture etabliert und vor allem in Personell-Fragen fast alles richtig gemacht, aber ehrlich gilt hier: Als Game Manager gehört er zu den schlechtesten der Liga.

Simon: Seine Stärke ist die Defense. Zuletzt in den Playoffs sah die ja sehr fesch aus, finde ich.

Marko: Ja, aber man muss hier auch sagen: Das war sozusagen der letzte Zug, den er erwischen konnte. 2.5 Jahre lang hat er die Defense aufgebaut mit: 6 handpicked Top 75 Draft Picks plus 2 geerbten in Desmond Trufant und Robert Alford plus 4 ehemals 1st roundern in Free Agency. 2.5 Jahre lang sah diese Defense trotz alledem schrecklich aus.

Simon: Wenn das game management hapert und dann das coaching nicht funktioniert…

Marko: …was genau machst du dann als Head Coach? Genau das war die Frage. Und dann kam das Dallas Game, wo sie den Tyron Smith Ausfall ausnutzen zu einem 6 Sack Spiel von Adrian Clayborn, und plötzlich war in der Defense ein Lebenshauch, den sie bis in die Playoffs super getragen haben.

Simon: Der run war schon bemerkenswert: Vikings auf 14 Punkte gehalten, Saints auf 20 und 23, Carolina auf 10 und dann in den Playoffs Rams und Eagles de facto abgestellt. Rams sahen bis zu eurem Spiel wie die beste Offense der Liga aus, die Eagles seit eurem Spiel.

Marko: Die Falcons waren auch 11-0 in Spielen wo die Offense 20 Punkte erreichte. 0-7 wenn nicht. Dieser Cutoff war 2016 noch bei 31 Punkten. Die Defense hat also kurz bevor wir “Dan Quinn: Defensive Genius” als Mythos entlarven konnten, ihren Job getan.

Simon: Die Offense hingegen…

Marko: … ja?

Simon: Ja, was war die Offense eigentlich? Alle schlagen auf Steve Sarkisian ein. Meh, fad, predictable, zu viel run, zu wenig Julio, wo ist Gabriel? Noch was?

Marko: Es war ein perfect storm: Sark war, das muss man einfach sagen, ein höchstens Mittelmäßiger OC. Seine gameplans waren manchmal haarsträubend simpel, und in seinem ersten Jahr als NFL OC, hatte er noch kaum Gefühl für den Verlauf eines Spiels bzw dafür, wie man Plays in eine Sequenz bringt.

Simon: Plus, sein Eagles Gameplan war einfach als Ganzes eher eine Katastrophe, ganz abgesehen vom 4th and 2 call.

Marko: Das auch, ja. Die andere Seite ist: Die Offense ist auf Platz 9 zurückgefallen, was auch unter Shanahan eine normale Entwicklung gewesen wäre.

Simon: Manche Sachen sind auch nicht unter der Kontrolle eines OCs. Sogar mir fiel auf, wie viele Drops von euch zu INTs wurden, wofür der OC ja herzlich wenig kann.

Marko: Genau. Plus, die Falcons hatten die wenigsten offensive Drives von allen Teams (aus Angst vor der 2016er Version der Offense) mit 156 – niemand sonst war unter 165. Dazu kam die zweitschlechteste starting LOS, weil die Defense eben doch lange gebraucht hat um ins Laufen zu kommen, und sogar dann nicht allzuviel Turnover produzierte.

Simon: Darum sehen die Falcons in den Drive Stats auch gleich viel besser aus, als bei, sagen wir, nur Yards und Punkten.

Marko: Richtig, und das ist, das kann man ruhig sagen, dem Talent geschuldet, das Sark nur bedingt wusste einzusetzen. Formation-Diversität, Pässe auf RBs … Sark wird sich bessern müssen, um das volle Potentials ausschöpfen zu können. War er grottig? Selten – z.B. gegen New England. War er super? Selten – z.B. gegen Wade Philipps und die Rams in den Playoffs.

Simon: Er war also Mittelmaß mit Luft nach oben. Erinnert mich stark an Kyles erste Saison bei euch, wir du schon gesagt hat.

Marko: Das ist der eine Gedanke, den sich jeder Falcons Fan derzeit verbietet zu haben. Lowering Expectations.

Simon: Angenommen alles geht schief: Ist er vor der bye week weg?

Marko: Hoffentlich. Man hat mit Greg Knapp einen erfahrenen QB Coach geholt, der extrem viel play calling experience in der NFL hat und aus dem zone-run/West Coast game kommt. Dass sie im Hinterkopf da nicht an eine worst case mid-season Wechsel denken, wäre sehr unwahrscheinlich.

Simon: Gehen wir mal nicht vom worst case aus, wie sieht die 2018er Falcons Offense aus?

Marko: Der einzige Neuzugang unter den Startern ist der Ex-49er OG Brandon Fusco, erzähl du mir was.

Simon: Fusco ist der Inbegriff von stop Gap Lösung. Er sah in San Francisco – so wie eh alle – in der zweiten Saisonhälfte wesentlich besser aus, machte seine Sache durchaus ordentlich. Keine großen Höhen, keine argen Schnitzer. Echt der einzige Zugang? Seid ihr eng unter der Salary Cap oder wie?

Marko: Leute glauben immer wegen der Defense sei Atlanta ein “junges” Team. Fakt ist, im Sinne von Rookie-Dollars ist Atlanta 23. der Liga und bei den Rookie-Snaps letzter. Das ist ein Veteranen-Team, das bereits etliche high level starter auf Markt-Deals hat. Cap Space ist da rar.

Simon: Dafür habt ihr aber auch weniger Löcher zu füllen kommt mir vor. Wenn man in Free Agency “nur” einen Stop Gap Starter ersetzen muss, und sich dann voll auf den Draft konzentrieren kann hat das auch Vorteile.

Marko: Klar. Die Offense wird dank Fusco keine Quantensprünge machen, aber er wird vielleicht die eine oder andere Stabilität bringen, die letztes Jahr gefehlt hat. Hinter ihm, Alex Mack und Andy Levitre lernen nun 3 junge Leute für die Zukunft. Es wirkt zumindest so, als ob Quinn und Sark hier einen Plan haben.

Simon: Und Thomas Dimitroff wohl auch. Anstatt den fehlenden DT Starter, den alle vermuteten, in der ersten Runde des Drafts zu holen, überrascht er mal wieder und holt mit Calvin Ridley einen 3. WR. Ist das der erste BPA Pick in 11 Jahren Dimitroff?

Marko: Das auch, es ist auch ein Urteil über Sark: Wenn du schon nicht Gameplans basteln kannst, dann müssen wir eben dank besserem Personal punkten.Es ist sicher nicht Zufall, dass Ridley der beste route runner im Draft war und insofern am wenigsten von der Qualität seines OCs abhängt.

Simon: Sark hat somit auch keine Ausrede mehr, womit wir wieder beim worst case wären. Aber mit dem Ridley pick muss ich sagen, ist das noch immer eine Top 10 Offense.

Marko: Sark kann sich nur verbessern. Dann sollte dieses Niveau kein Problem sein. Nur wenn er sich verschlechtert und die Offense Mittelmaß wird…

Simon: …  dann wird es wie in den Playoffs noch mehr Defense brauchen um das abzufangen. Sag, wie war das eine Jahr Vic-Takk-Poe spielen?

Marko: In Summer super, aber Dontari Poe ist einfach nicht die 9 Mio wert die er haben wollte, das haben sie schon gut erkannt. Im Draft hier Deadrin Senat zu holen war ein smarter move.

Simon: In Runde 1 waren sowohl Maurice Hurst als auch Taven Bryan da auf 26 als sie pickten. Warum kein Starter dort?

Marko: Ich vermute, dass es neben der Analyse der Offense eben auch eine BPA Frage war, sowie vom Gehalt. Die 5th year option ist bei DTs relativ egal, da sie selten die Bank sprengen, gerade so weit hinten in der ersten Runde. WR Gehälter hingegen sind eine andere Liga, Ridley für ein 5. Jahr unter Kosten-Kontrolle zu haben zahlt sich aus, gerade weil er vermutlich sehr bald Mohammed Sanu als #2 ablösen wird.

Simon: Plus, ich schätze mal, was euch eher fehlt war ein run stopper in der Mitte. Einen Erstrunder dafür herzugeben ist auch semi-optimaler Value.

Marko: Genau, darum bin ich mit dem Senat Pick super zufrieden. Du hast einen 3rd rounder hergegeben für einen 2 Down Player. Klingt fair.

Simon: Solange daneben und dahinter halt alles passen sollte. Senat spielt neben Grady Jarrett, Vic Beasley und Takk McKinley. Dahinter ist mit Deion Jones ein Pro Bowl MLB, der zum neuen Liga-Prototyp wird. Dahinter habt ihr eine Secondary, die nochmal eine Verstärkung bekommen hat.

Marko: CB Isaiah Oliver war für viele eine first Round Talent, er passt mit seinen langen Armen super zu Quinns Defense und wird praktisch sofort Brian Poole als dritter CB ablösen.

Simon: Ich schätze aber, er spielt dann außen und schickt Robert Alford in den Slot?

Marko: Genau, das dürfte der Plan sein. Oliver füllt die Lücke, die Jalen Collins hinterlässt, und erfüllt somit den ursprünglichen Plan von Quinn, drei Starter auf CB zu haben.

Simon: Wie gut ist Keanu Neal?

Marko: Ich mag gar nicht dran denken.

Simon: Und Takk? Hat Atlanta endlich, nach so langer Durststrecke einen pass rush?

Marko: Takk sah viel besser aus als ich vor der Saison noch dachte. In den Playoffs war er eine konstante Präsenz und ist jetzt schon, so bitter oder auch nicht das klingt, ein besserer pass rusher als Beasley.

Simon: Trotz dem Ridley Pick baust du deine Hoffnungen also auf der Defense auf?

Marko: Ich hätte gern, einmal nur, ein komplettes Team.

Beitragsbild von Thomson20192 unter CC BY 2.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s