Post Preseason Depression

In diesem Artikel widmen wir uns den kleinen Überraschungen, Enttäuschungen und Hoffnungen, die nach der 2014 NFL Preseason übrig geblieben sind. Nehmen Sie sich Zeit für die Links, und genießen sie das Drama vom “finalen” Roster, der niemals auch nur ansatzweise final bleiben wird.

Arizona Cardinals (siehe #14off8)

  • Die Cardinals sind vermutlich das einzige Team, das auf ihrem 53er Roster ebensoviele TEs wie CBs hat.
  • Darnell Docketts Ausfall dürfte zu mehr Rookie-Einsätzen für Kareem Martin führen. Der Junge hat eine beachtliche Wingspan.

Atlanta Falcons (siehe #14off6)

  • Einen vor 3 Monaten gedraftetet 5. Runden Rookie auf das Practice Squad zu packen ist ungefähr ebenso fragwürdig, wie bei drei 30+ WRs zwei junge UDFA Talente zu cutten, weil man den Roster lieber mit Veteran-Special-Teamern vollstopfen will, die in der (jetzt No-TE) Offense bekanntermaßen nichts bringen können. Man besiegt die Saints nicht mit Special Teams.

Baltimore Ravens (siehe #14off1)

  • 7 WRs, 6 SFs, aber nur 5 DLs, das sieht man auch nicht so oft. John Harbaugh sucht die Transzendenz des Raumes, will die Schützengräben völlig hinter sich lassen. Dass Flacco bei seinem deep game einen hohen WR-Verschleiß hat ist ja noch einzusehen, aber um die 18.-beste run defense Box muss man sich bei der Dünne schon sorgen machen.
  • Nicht aufgeben, Arthur Brown!
  • John Simon, Tweener sein tut weh, hm?

Buffalo Bills (siehe #14off5)

  • Nicht alles ist EJ Manuels Sophomore Slump. Manches davon ist der ganz normale “Scott Chandler ist mein Tight End” Slump. Und manches auch der “Fünf Bäume sind kein OL-Wald” Slump.
  • Sie haben unseren Artikel über die ersten Cuts gelesen. Hallo Herr Schmidt!

Carolina Panthers (siehe #14off6)

Chicago Bears (siehe #14off4)

  • Wir haben ja geschrieben, dass Kelvin Hayden ein Mitgrund für den frühen Isaiah Frey Cut war, jetzt ist Hayden auch weg. Die Langzeitoptionen auf CB lauten also Kyle Fuller und Sherrick McManis, über den uns niemand im Bears-Universum, auch auf Nachfragen hin, auch nur irgendwas erzählen konnte.

Cincinnati Bengals (siehe #14off1)

  • Devon Still, ein 2012-2nd-Rounder, und Sam Montgomery, ein 2013-3rd-rounder, wurden beide gecuttet. Die Bengals Box ist fesch dank Atkins, Hunt und Dunlap, aber das spricht schon von großem Selbstvertrauen, wenn man solche Talente gehen lässt – oder von grausamem Scouting
  • Talking about Devon Still. Wir gönnen keinem Spieler seinen Practice Squad Platz mehr. Das Leben ist mehr als Football.

Cleveland Browns (siehe #14off1)

  • Es sollte Gesetze geben gegen die WR-Politik, die die Browns diese Offseason betrieben haben.
  • 4 Waiver Claims. Da ist aber jemand so gar nicht mit seinem Roster glücklich.

Dallas Cowboys (siehe #14off2)

  • Es gab Leute, die meinten, was Kyle Orton den Cowboys angetan hat, war “dirty’”. Aber sagt es mehr über Orton aus, oder über das Team, dass der Backup-QB mittels Holdout sich aus dieser Organisation entfernen wollte?

Denver Broncos (siehe #14off7)

  • Kevin Vickerson, der leider nach der Injury letztes Jahr nicht mehr derselbe war, gab den Broncos einen netten 1-2 Punch auf NT hinter Pot Roast. Sein Abgang wirft die Frage auf, ob Marvin Austin da aushelfen kann. Die Broncos hoffen, dass die Frage nicht allzu früh gestellt werden wird.

Detroit Lions (siehe #14off4)

  • Mit dem Cut von Mikel Leshoure ist der 2011er Lions Draft nun offiziell eine Katastrophe.

Green Bay Packers (siehe #14off4)

  • Mit BJ Rajis Ausfall, haben die Packers nominell nur 5 DL behalten. Remember those 1- and 2-Down-Lineman-Looks, die Dom Capers so populär gemacht hat? Wir werden heuer vielleicht mehr davon sehen.

Houston Texans (siehe #14off3)

  • Derek Newton bleibt die Schwachstelle einer OL, und seine Backups sind Tyson Clabo (seufz!) und Will Yeatman (wer?). Xavier Su’a-Filo wird früher gut sein müssen, als gehofft.
  • Mit Mallett an Board und JJ Watt bezahlt darf Case Keenum gehen. Irgendwann wird er erzählen, dass zwischen Clowney, Watt und Mallett das Team keinen Platz für ihn fand, und jeder im Raum wird lachen.

Indianapolis Colts (siehe #14off3)

  • Dank einer Welle an Injuries nehmen die Colts 4 UDFAs auf den Roster mit, was zur Ligaspitze gehören dürfte.

Jacksonville Jaguars (siehe #14off3)

  • Blake Bortles sah weit jenseits der Production sehr ok aus. Preseason-Zahlen sind wie Schall & Rauch, aber sein Footwork und eine gewisse Mr. Sunshine Besonnenheit in der Pocket sahen vielversprechend aus. Er warf, obwohl er ausrutschte, und traf, obwohl er keine Receiver hatte. Manchmal will man nur ein bisschen was sehen, und das war ein schönes bisschen.

Kansas City Chiefs (siehe #14off7)

  • Die Chiefs nehmen Rookie UDFA Kicker Cairo Santos statt Veteran Ryan Succop und eröffnen Week 1 mit folgendem WR Corps: Donnie Avery, Junior Hemingway, AJ Jenkins, Albert Wilson und Frankie Hammond. Was kann da bloß schief gehen?
  • Wir warten noch auf overthecap, bevor wir über Alex Smith und seinen Vertrag sprechen. Matt Stafford bekommt jedenfalls weniger.

Miami Dolphins (siehe #14off5)

  • Daniel Thomas. Ein weiteres Kapitel der Jeff Ireland Aufarbeitung abgeschlossen.

Minnesota Vikings (siehe #14off4)

Wo hat Norv Turner wie oft schon verloren? (via)

New England Patriots (siehe #14off5)

  • Logan Mankins war ein super Spieler für uns, tat alles richtig, arbeitete hart. Das heißt, wir lassen ihn gehen, natürlich. Jetzt soll Sebastian Vollmer als Guard spielen, mit Marcus Cannon auf OT. Was, gelinde gesagt, gewagt wirkt.
  • Ryan Mallett ist nun ein Texaner. Der ROI für die Pats ist somit -3 Runden und ein Haufen glücklicher Garoppolo Fans.

New Orleans Saints (siehe #14off6)

  • Champ Bailey und Robert Meachem ware hier die großen Überraschungen der letzten Cut-Runde. Beide haben im Draft aber würdige Nachfolger erhalten, die nun etwas flotter als gedacht eingearbeitet werden müssen.

New York Giants (siehe #14off2)

  • Die Giants haben sich für einen erstaunlich jungen Roster entschieden.First und Second-Year-Leute wohin man blickt. Einzig die DL, einst so ein Juwel der Giants, sieht auf dem Papier wie ein Bridge Club aus.

New York Jets (siehe #14off5)

  • Starting CB Dimitri Patterson war 48 Stunden lang verschwunden, weil er sich unsicher war, ob und wie er dank seiner Verletzung spielen kann. Gecuttet, hat er nun wohl eine Unsicherheit weniger.

Oakland Raiders (siehe #14off7)

  • Erstaunlicherweise wurde das Team durch die final cuts nicht besser und hat nun den ältesten Roster der NFL. Tip top.

Philadelphia Eagles (siehe #14off2)

Pittsburgh Steelers (siehe #14off1)

San Diego Chargers (siehe #14off7)

  • Die Chargers bleiben bei einem sehr lauflastigen look: 4 TEs am Roster und ebensoviele RBs wie WRs (je 5). Donald Brown macht zwar noch immer keinen Sinn, aber das mag ja ein Mitgrund sein, warum man noch zwei RB Rookies mitnahm.

San Francisco 49ers (siehe #14off8)

  • SF LJ McCray ist einer von 2 angenehmen UDFA-Surprises in einem Roster der jünger ist, als er wirkt.  Man könnte meinen nach drei Playoffbesuchen wäre man zufriedener, aber:

Seattle Seahawks (siehe #14off8)

  • Die Punt Returner Depth Chart nach den Cuts ist nun #1 Earl Thomas und #2 Richard Sherman. Man mag Pete Carroll nicht viel vorwerfen, da sein Wahnsinn so erfolgreich ist, aber DAS IST WAHNSINN.

St. Louis Rams (siehe #14off8)

  • Die Rams behalten 5 RBs und 5 TEs am Roster. Das sagt eine Menge über das Passspiel unter Shaun Hill aus. (Oder über jenes unter Case Keenum.)

Tampa Bay Buccaneers (siehe #14off6)

  • Die Rückkehr zur Tampa 2 Defense wird ohne einen einzigen Rookie vollzogen werden.

Tennessee Titans (siehe #14off3)

  • Die CB Depth wurde durch die letzten Cuts, ähm, nicht besser. Jason McCourty darf somit auf gar keinen Fall ausfallen, hinter ihm ist die Wüste.

Washington (siehe #14off2)

  • RG3s alter Baylor-Kumpane Lache Seastrunk konnte sich nicht gegen UDFA SiIlas Redd durchsetzen. Wir deuten das als Pyrrhus-Sieg für Shanahan im Machtkampf mit RG3.

Beitragsbild by Mark Barron under CC BY-NC-ND 2.0

Ein Kommentar zu “Post Preseason Depression”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s