#14off5 /// AFC East /// Win Now, Nower, Nowest

Diesmal widmen wir uns der AFC East, in der es ein geduldiges Team gibt neben drei hitzköpfigen win-now-Feuerwerken. Welches Team aber was ist, mag überraschen.

Win Now, Learn Later

Simon: Marko, was sagen wir zu der Bills-Variante des Falcons-Julio-Trades?

Marko: Ich finde es gibt nicht allzuviel Ähnlichkeiten von der Ausgangslage. Die Falcons waren ein jährlicher contender mit Pro Bowl QB, der auf einen loss überreagiert hat. Die Bills sind ganz woanders in ihrer Entwicklung.

Simon: EJ Manuel könnte auch ein Pro Bowl QB werden dank Sammy Watkins. Ist halt die Frage, ob dir ein Pro Bowl QB reicht, wenn der Rest vom Team jahrelang an Depth leidet dank dem horrenden Preis für den Tradeup.

Marko: Genau, aber hier seh ich noch einen Unterschied zu den Falcons, der oft übersehen wird: Die Bills haben ihren Owner Ralph Wilson im März an Altersschwäche verloren.

Simon: Und das beeinflusst den Watkins Trade wie?

Marko: Doug Marrone weiß, dass es bald neue Owner geben wird. Neue Owner lieben neue Coaches. Ich werd das Gefühl nicht los, dass Doug Marrone in einen win-now-Modus geschlittert ist, in dem er nicht wäre, wenn Wilson nicht gestorben wäre.

Simon: Das ist eine spannende Theorie. Jetzt hängt sein Schicksal von Manuels Entwicklung ab.

Marko: Ja, und ich finde ja – ebenso im Gegensatz zu den Falcons – hat Marrone ein bisschen smarter mit den wenigen Picks hantiert, die ihm nach dem Trade übrig blieben.

Simon: 3 OLiner ist nicht das dümmste was du draften kannst, wenn du schon alle Chips auf ein QB-WR Duo setzen willst.

Marko: Yep, und mein Lieblings-Dark-Horse in ihrem Draft ist ja LB Preston Brown aus Louisville, ein kräftiger und smarter Bursche mit großen Händen und langen Armen.

Simon: Du meinst den run-stop Experten, der kaum laterale Beweglichkeit aufweist?

Marko: Point taken, aber der hat die Tools und die Anlagen, um ein guter MLB in der Liga werden zu können.

Simon: Leider muss er das früher als gedacht bereits angehen, da unser Darling Kiko Alonso für die Saison ausfällt. Ich weiß nicht ob Brown als Rookie so schnell diese Lücke füllen wird können, insofern ist es gut, dass er mit Brandon Spikes noch einen Stopgap-Starter vor sich am Depth Chart hat.

Marko: Und einen ähnlich veranlagten noch dazu. Spikes und Brown haben auch immer noch eine der besten DLines vor sich, deren pass rush auch heuer wieder sicher beachtlich sein wird.

Simon: Insofern sind Spikes und Brown vielleicht Glück im Unglück: Gegen den Pass waren die Bills ja ungleich stärker als gegen den Lauf. Ihre Präsenz in der Mitte könnte hier für mehr Balance sorgen.

Marko: Sorgen macht natürlich Jairus Byrds Abgang nach New Orleans, auf Safety sind die Bills nun papier-dünn.

Simon: Das wiederum, um den Kreis zu schließen, haben sie mit den Falcons gemein.

Marko: Touché.

Learn Now, Panic Later

Simon: A propos Falcons, deine Meinung zur Hard Knocks Bowl in Woche 1 der Preseason?

Marko: I am a Miami Dolphin.

Simon: Haha, sehr witzig.

Marko: I am a warrior and a member of an unbeatable team.

Simon: Vielleicht hat der Vergleich der 2012er Hard Knocks Saison mit der 2014er Variante zu einer Art Stockholm-Syndrom bei dir geführt? Früher war alles besser, und darum wechselst du jetzt zu den Dolphins?

Marko: I will always place the team first.

Simon: Ganz so sah das nicht aus zuletzt. Die Dolphins müssen sich first of all die Frage gefallen lassen, ob sie Ryan Tannehill vertrauen. Und wenn ja, was dann.

Marko: If I see something – I will say something – I commit to call it as it is.

Simon: Auch dieser Spruch sah in Anbetracht der OL Probleme letztes Jahr nicht ganz so aus.

Marko: I will develop undying trust with the man to my left and right.

Simon: Außer, natürlich, wenn mir seine Fresse nicht passt. Dann nicht.

Marko: I will never accept defeat.

Simon: Nanana, das kauft dir jetzt aber niemand mehr ab. Die Dolphins OL hat neben den Charakter-Problemen rund um Richie Incognito ja auch sonst wirklich gestrauchelt im pass protection department. Jetzt sind da praktisch 5 neue Starter, die vom Talent her dank Branden Albert und Rookie Ja’Wuan James vielleicht die letztjhährige Katastrophe ausspielen sollten, aber von der Chemie her eindeutig bei Null anfangen.

Marko: I will never quit.

Simon: Das will Tannehill sicher auch nicht. Ich kann mich dennoch nicht erinnern, wann das letzte Mal ein QB nach zwei Saisonen noch so ein unbeschriebenes Blatt war. Und es ist ja nicht so, als ob es viele Beispiele gäbe für Stars, die erst nach zwei Jahren das Spiel knacken.

Marko: I am the change that I want to see in my team.

Simon: Und der change ist was genau? Neo-OC Bill Lazor bringt als change eine Chip Kelly’sche uptempo no-huddle mit vereinfachten reads, die schon Nick Foles groß gemacht hat, aber in Miami hat er keinen Shady McCoy.

Marko: I live respect and truth telling.

Simon: Ok, hier eine truth: Tannehill hat neben den Sacks das “Problem”, dass viele seiner INTs gedroppt werden von den Gegnern – 11 Stück letztes Jahr. Wie soll man also so jemanden evaluieren? Er hat inklusive College 1846 career attempts. Trotz seiner 2 Jahre als NFL Starter hab ich also von Case Keenum zB schon mehr Pässe gesehen als von Tannehill. Das ist glaub ich der Hauptgrund, warum wir uns noch immer so unsicher sind mit ihm.

Marko: I am disciplined, physically and mentally tough, and proficient in my position tasks and drills.

Simon: Damit meinst du sicher nicht die Defense, oder? Brent Grimes und Cameron Wake halten die Pass Defense ja noch am Leben, aber wie die grottige Run Defense proficient werden soll, ist mir nicht ganz klar. Paul Soliai ziehen zu lassen ist vielleicht eine Addition via Subtraktion, aber bis auf den überraschend nicht gedrafteten Anthony Johnson aus LSU seh ich da nirgendwo frisches Blut, das eine Trendumkehr einleiten könnte.

Marko: I am a professional.

Simon: Damit hat du einiges Jeff Ireland voraus, der seine Zeit als Miami GM endlich  hinter sich gelassen hat. Ich glaube, dass wir in diesem Jahr noch keine Antworten bekommen werden von diesem Dolphins Team. Genau wie Hard Knocks letztes Jahr systematische Team-Probleme übersehen hat, wissen wir auch heute noch nicht, was sich an Drama noch unter den Teppichen der Ireland-Ära verbirgt. Dennis Hickey wird mindestens heuer, vermutlich aber länger damit beschäftigt sein, herauszufinden, was es wirklich heißt ein Dolphin zu sein. Und ob er nach dem Jahr noch Tannehill als solchen ansieht, steht finde ich in den Sternen.

Marko: I am a Miami Dolphin.

Simon: Bitte versprich mir, niemals 2PC T-Shirts zu designen, ok?

Panic Now, Rebuild Later

Marko: Gewisse Regeln müssen nicht niedergeschrieben werden, keine Sorge.

Simon: So wie das ungeschriebene Gesetz keine Spieler vom Waiver Wire zu holen, die als “waived/injured” designiert wurde.

Marko: Ach, ist das ungeschriebenes Gesetz?

Simon: War mal.

Marko: Ist das so eine “früher war alles besser” Sache?

Simon: Iwo. Das Business war schon immer Business. Aber du darfst 1x raten, wer diese unwritten rule nun endgültig zu Grabe getragen hat?

Marko: Wen hat der liebe Bill denn vom Wire geholt?

Simon: Die Carolina Panthers haben den verletzten Tyler Gaffney gehen lassen – um ihn am Ende auf IR setzen zu können. Hat nicht geklappt.

Marko: Die Panthers werden es überleben, haben ja noch genug andere Running Backs.

Simon:  Was sagen wir dann zu den Patriots?

Marko: Was man über Qualität nicht erreicht, muss man eben über Quantität ausgleichen.

Simon: Das endet in der Situation, dass aktuell mehr RBs als Wide Receiver am Roster sind.

Marko: Zu Gaffney selbst: ist an ihm irgendwas relevant, dass wir so lange über ihn reden?

Simon: Hallo, er ist ein Stanford Alumni. Einer pro Woche muss erwähnt werden.

Marko: Gut, dann machen wir doch weiter mit unserem Lieblingspick der Pats: Dominique Easley

Simon: Wie geht’s ihm denn?

Marko: Man hört Gutes aus dem Camp. Seine Rehab läuft wie geplant.

Simon: Kann man von ihm heuer was erwarten? Ich weiß ja nicht.

Marko: Meine interne Deadline ist der 30. August. Wenn er bis dahin nicht das offizielle Training aufnimmt, schreib ich ihn auf die Offseason 2015 Watchlist.

Simon: Sonst noch wen?

Marko: Ja, die beiden QB Backups: Mallett und Garoppolo.

Simon: Über die wird so schon genug geredet. Da sind wir uns einig.

Marko: Was meinst du, wie sich die Pats fürchten, wenn das Brady Fenster mal zu geht.

Simon: Ich finde ja neben dem Brady Fenster auch das DL Fenster recht knapp. Selbst wenn Easley aufgehen sollte, ist da neben Chandler Jones null Talent in den letzten Jahren eingebaut worden.

Marko: Und vorne sind Kelly, Smith, Ninkovich und Wilfork alle über 30. Ich sehe, was du meinst. Auch DLs müssen immer wieder neu aufgebaut werden.

Simon: Dir ging das ja anders, aber ich versteh die Angst vor dem Alter: ich werde demnächst 30.

Marko: Du bist also auch im Win-Now Mode?

Simon: Eher “Build Now”, aber das ist eine andere Baustelle. Wieso?

Rebuild Now, Win Later

Marko: Passt gerade zum Thema. Wir haben nun schon unterschiedliche Formen von win-now-Mindsets gesehen, Marrones Owner-Angst, Tannehills GM-Angst, Bradys Altersangst…. kann es sein, dass die Jets das einzige Team sind, das in der AFC East nicht im win-now-modus ist?

Simon: Wenn man als Gegenteil davon win-later nimmt, sind sie dort ja schon seit 3 Jahren, oder?

Marko: Die Jets haben schon lange nichts mehr gerissen, das stimmt schon, aber sie waren auch lange Dysfunktional auf mehreren Ebenen. Zwei Drittel der Ryan-Sanchez-Tannenbaum Achse sind nicht mehr beim Team, und das letzte Drittel überlegt schon fleißig daran den Beruf zu wechseln und seine Medienliebe endlich offen auszuleben.

Simon: Ich gehöre noch immer zu den Nörglern, die finden, Darrelle Revis ziehen zu lassen gehört zu den zweifelhafteren Einstands-entscheidungen, die ein GM machen kann. John Idzik hat mich noch nicht überzeugt.

Marko: Sagen wir es so, Idzik vertraut darauf, dass er selbst im Defense bauen mindestens so gut wie Tannenbaum ist.

Simon: Und ist er das? Dee Milliner war letztes Jahr erst gegen Ende der Saison ansehbar.

Marko: Das war Patrick Peterson auch als Rookie.

Simon: Dennoch bin ich noch skeptisch nach einem Jahr Geno Smith Idzik als Erfolg zu werten.

Marko: Das bin ich auch, keine Frage. Vor allem weil Geno noch so ein Fragezeichen ist und 2013 mit der höchsten ajdusted INT Rate beendet hat. Aber als defensiver Talent-Evaluierer sieht er dank der letzten Milliner Wochen und der DROY Kampagne von Sheldon Richardson hervorragend aus.

Simon: Was wohl heißt, wir erhoffen uns Gutes von Calvin Pryor.

Marko: Ich tu es auf jeden Fall. Jedenfalls werden wir seine Picks nicht bewerten können, wenn sie verletzt auf der Bank sind. Die Jets haben gerade Milliner für ein paar Wochen und Drittrunden-Rookie-CB Dexter McDougle für die ganze Saison verloren.

Simon: Zusammen mit Antonio Cromarties Abgang sieht das DB-Corps nun doch etwas dünner aus als erwartet.

Marko: Und dann ist da noch die Frage wie man Geno helfen kann. Jace Amaro schön und gut, aber Eric Decker klingt nach dem klassischen, überteuerten WR, der von einem HoF QB profitiert hat.

Simon: Man kann bei so System-WRs, die aus passlastigen Offenses als FA zu anderen Teams wechseln, ja niemals dieselben Zahlen erwarten wie bisher.

Marko: Niemals. Brandon Stokley ist ein 1000 Yard WR mit Peyton Manning, niemals über 650 ohne ihn. Greg Jennings hat in gesunden Favre/Rodgers-Jahren ca. 75 Yards pro Spiel gefangen, seither 54. Robert Meachem fing 33 Yards pro Spiel mit Drew Brees, 13 ohne ihn. Und Rivers ist ja nochmal ein anderes Kaliber als Geno.

Simon: Man kann also ca. 20 Yards pro Spiel abziehen. Das ist der Wert, den dir ein Star QB beschert. Lieber Eric Decker, wir prophezien dir also  30 Yards / Spiel und eine 500 Yards Saison!

Marko: Das wird Geno nicht retten können. Aber wie gesagt, eilig haben es die Jets  heuer ja nicht.

Simon: Was fast schon wie eine Aufgabe vorab wirkt, oder? Brady ist ja noch da, besser wir bauen unser Team auf die Zeit nachher hin…

Marko: Was für eine Ära, in der die Jets das geduldigste und realistischste Team der AFC East sind.

Beitragbild by Mr.schultz under CC BY-SA 3.0 (cropped)

Ein Kommentar zu “#14off5 /// AFC East /// Win Now, Nower, Nowest”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s