TV-Tipp: Hard Knocks

Seit Jahren gehört Hard Knocks zum Must-See-TV der Football-Welt. Heute Abend läuft die neue Staffel auch im deutschen Fernsehen an. Die 2PC hat vorgefühlt.

Hard Knocks zu beschreiben ist nicht leicht. Viele Widersprüche treffen aufeinander. Es ist eine Football Doku. Aber eine Serie. Es ist jedes Jahr bei einem bestimmten NFL Team zu Gast. Aber ligaweit relevant. Und es ist in der Offseason. Aber oft spannender als regular season Spiele.

Hard Knocks hebt sich vor allem dadurch ab, auf HBO zu sein. Es verhält sich also zu anderem Football-TV ziemlich genau wie The Sopranos zu CSI. Hier sind Profis am Werk, die verstehen, wie eine Kamera zu bedienen ist, wie Slo-Mo funktioniert und wie man sogar die dreckigsten Fights auf Hochglanz inszenieren kann, ohne sie zu verwaschen. Aber es hat neben Glanz und Handwerk auch ein irres Gefühl für Story und Emotion, für Zwischenräume. Es ist roh und leise zugleich.

Vielleicht der wichtigste Widerspruch: Es ist Football im Fernsehen. Aber ohne doofe Kommentatoren.

Hard Knocks ist smart TV. Billige Aufreger Storylines, die ESPN drei Tage lang beschäftigen, werden im Vorbeigehen erwähnt. Das Drama von roster building, auch am untersten Ende des Depth Chart, steht im Vordergrund. Langfristige Stories werden verfolgt statt verkürzt. Sonst unsichtbare Beziehungen gezeigt statt versteckt.

Und all das in HD, inklusive allen nicht jugendfreien Hits und Comments.

Previously on…

Was auch sehr beeindruckend ist, ist dass sie all das binnen einer Woche zusammenbringen. Eine Staffel hat meisten fünf Folgen, die eine Team von Beginn des Training Camps bis zum Ende der Preseason begleitet. Gedreht, geschnitten und ausgestrahlt wird der Inhalt einer Woche binnen weniger Tage.

Daher sind die Inhalte der Folgen zwar vom News-bzw.-Headline-Dschungel zwar oft bekannt, aber wenn bekommt man schon einen ungefilterten HD Einblick hinter die News von voriger Woche? Im Doku Style einer Profi-Crew, die bei HBO gelernt hat, wie compelling TV auszusehen hat?

jerry
Pic by Football Schedule under CC BY-NC-SA 2.0 (cropped)

So sind heuer die letztjährigen Enttäuschungsweltmeister aus Atlanta im Fokus. Dass 2009 Erstrundenbust Peria Jerry kurz nach Beginn des Training Camps beschlossen hat, mit 29 Jahren in Pension zu gehen und fast 900.000 $ an Backup-Gage auf dem Tisch liegen zu lassen, wusste man von den News bereits. Die bodenlose Leere und Verlorenheit der Situation sieht man aber erst, wenn die Kameras sein Gespräch mit Coach Mike Smith zeigen, in dem er die News verkündet.

Hard Knocks hat schon viele Training Camp Cuts gezeigt im Verlauf der Jahre. Die meisten sind tragische Schicksale aus Spielerperspektive, aber Jerrys selbst gewähltes Ende bekommt dank Hard Knocks eine fast schon kathartische Wirkung. Dass Spieler aus freien Stücken der (neuen?) NFL den Rücken zukehren hat man bisher in seiner vollen Wirkung nicht gesehen, und wie so oft bei Hard Knocks wird man das Gefühl nicht los, dass der Moment  Down the Road, wenn wir uns irgendwann mal fragen werden, wann das anfing, dass gesunde Spieler in der Blüte ihrer Jaher aufhören,  nochmal sehr sehr wichtig sein wird, und wir dankbar sein werden, dass Hard Knocks dabei war um ihn einzufangen.

Für solche menschlichen Momente ist Hard Knocks unentbehrlich, so wenig man mit dem Team auch anfangen kann, das heuer grad dran ist.

Ohne groß zu spoilern – und wie gesagt, die News aus Flowery Branch, dem Training Camp der Falcons, sind ja an sich leicht herauszufinden – zeigt die erste Folge der neuen Staffel neben Jerrys Retirement, viele schöne und auch viele peinliche Momente.

Hard Knocks denkt mit

Wenn Smith dem Team Vor-dem-Sommer/Nach-dem-Sommer-Bilder von ihnen zeigt, um die demonstrieren, wer gut und wer weniger gut in Form geblieben ist, dann kontert HBO seine Methode mit Archiv-Bildern von Smith aus seiner Zeit bei den Ravens. Ein glorreich peinlicher Mustache inklusive.

Devonta Freemans Suche nach einer netten, kleinen, billigen Wohnung wird genial konterkariert von William Moores Indoor-Palme-im-Pool-Wohnzimmer.

Steven Jacksons Leadership den anderen Teammates gegenüber findet Resonanz in Roddy Whites tiefstem Respekt vor Osi Umenyioras zwei Super Bowl Ringen.

Mike Tice macht sich zum Affen vor Arthur Blank.

Und so weiter.

Es ist und bleibt um Meilen die schönste Art Football im Fernsehen zu genießen, jenseits der Spiele selbst. Wem A Football Life und ähnliche Formate zu lasch sind, der wird hier sicher nicht enttäuscht werden.

Hard Knocks läuft ab heute Abend 21:30 Uhr wöchentlich bis inkl. 4.9. auf SPORT1 US exklusiv im deutschsprachigen Raum. Ab nächster Woche wird auch ab 20:30 immer eine Wiederholung der Episode der Vorwoche ausgestrahlt.

Wir können nur empfehlen, reinzuschauen. Und wenn ihr uns nicht glaubt, hört in diese Zweier-Konversation zwischen Non-Falcons-Fans hier rein, die für Neulinge und Interessierte auch eine sehr schöne Review abgibt:

 

Beitragsbild by Thomson20192 under CC BY 2.0 (cropped)

2 Kommentare zu “TV-Tipp: Hard Knocks”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s