#14off3 /// AFC South /// Average Completion Percentage

Die dritte Woche bricht – und noch ist keine Besserung in Sicht. Immerhin wir nähern uns der Mitte(lmäßigkeit). Die AFC South und ihre inkompletten Teams warten.

Marko: Simon, laut DVOA, was war die beste Unit der AFC South letztes Jahr?

Simon: Unit? Die AFC South hat Units?

Marko: Ok, laut deiner Erinnerung, was war die beste Unit-die-von-einem-Spieler-auf-seinen-Schultern-getragen-wurde?

Simon: Wenn du schon fragst, wird es wohl nicht die Houston D oder die Colts O sein, schätze ich mal.

Marko: Richtig! Die einzige Top Ten Unit in DVOA letztes Jahr waren… die Jacksonville Special Teams.

Simon: Und was haben wir nicht alle gelacht als Bryan Anger in Runde 3 gedraftet wurde.

Nach dem Pick ist vor dem Pick

Marko: Ich muss ehrlich sagen, ich war selbst erstaunt, als Luck- und Watt-Jünger. Indy landet auf einem berauschenden Platz 17 in Offensive Pass DVOA.

Simon: Da täuscht das Wild Card Comeback also scheint’s gewaltig. Kansas City war natürlich massiv verletzt und unfähig die Uhr runterzuspielen.

Marko: Und Luck war brillant in dem Spiel. Nach den Picks. Aber da scheint’s eben immer was zu geben in der Offense, das ihn zurückhält vor seiner wahren Größe.

Simon: Du meinst Trent Richardson?

Marko: Oder auch die OLine, in die mit Guard (?!) Jack Mewhort ja mehr als fragwürdig investiert wurde.

Simon: Wer?

Marko: Ein OLiner aus Ohio State, etwas überraschend mit dem 2nd Round Pick der Colts geholt und mit nicht wirklich stubenreiner History.

Simon: Rob Rang bezeichnet ihn ja als Tanzbären. Ich finde, da tut er den Tieren unrecht.

Marko: Die haben ihre Blase wohl besser unter Kontrolle. Aber weg von diesem fragwürdigen Thema. San Francisco hat ja mit Alex Boone auch ein ehemaliges Ohio State Problemkind geholt.

Simon: Indy darf hoffen.

Marko: Wann stirbt die Hoffnung, das Trent Richardson noch aufgeht?

Simon: Bei mir als er von Cleveland gedraftet wurde. Nein, soweit man Pep Hamilton, den Offensive Coordinator für voll nehmen kann, ist die Leine noch nicht erstickend kurz.

Marko: Etwas unbegreiflich. Das kann man – weil du ihn gerade erwähnst – auch von Pep sagen.

Simon: Er lässt schon noch zu sehr Stanford in Indy spielen. Two Tight End Sets, Fullback stark involviert und Fokus aufs Laufspiel.

Marko: Das ging im College mit Ertz, Fleener, Toilolo, Marecic und eben Gerhart …

Simon: In Indy endet das meist, dass Andrew Luck die (eigenen) Fehler im vierten Viertel ausbessern muss.

Marko: Stanford hat halt auch eine Defense als Rückendeckung gehabt.

Simon: Fehlanzeige! Da gibt’s auch heuer in Indy nix. Nicht mal die kleinste Aussicht auf Besserung.

Marko: Ich seh die Colts D auch in keinem Aufwärtstrend, ja. Ganz im Gegensatz zur öffentlichen Meinung zu Houston.

… was sind Picks?

Simon: Clowney, Schmauney, der Typ weiß noch nicht mal wer Roger Goodell oder Bill Belichick ist. Ich tu mir schwer, ihn jetzt schon zum DROY zu krönen.

Marko: Ich auch. Plus, trotz Watt war die Houston D letztes Jahr erstaunlich mies.

Simon: Die Secondary macht mir große Sorgen da. Watt kann alleine nicht Spiele gewinnen, wenn die DBs nur gut sind im ihm-zuschauen.

Marko: Auch bezeichnend, dass die größte Verstärkung in der Secondary in der siebten Draftrunde kam. Mit Fourth-Stringern wird man Luck nicht aufhalten können, Richardson hin oder her.

Simon: Und es ist ja nicht so, als ob die Houston Offense wirklich ihrer D Entlastung bringen könnte.

Marko: Die Wette ist, kann Ryan Fitzpatrick der nächste Alex Smith werden?

Simon: Er hat auf jeden Fall bessere WRs als sie Smith in Kansas City bekam. DeAndre Hopkins hat nun schon beachtlich viele Tricks von Andre Johnson gelernt.

Marko: Und mit Arian Foster und Xavier Su’a-Filo sieht die Offense nicht hoffnungslos aus, das stimmt schon. Aber so ganz werd ich nicht warm mit Houston heuer. Was vielleicht auch daran liegt, dass ich damit gerechnet hab, dass sie aus dem Clowney Pick raustraden, was smart gewesen wäre.

Simon: Die Colts machen auf mich auch einen besseren Eindruck, aber auch nur weil sie als einziges Team in der Division einen echten QB haben.

1-von-1 bei Warnschüssen

Marko: Du bist also kein Jake Locker Fan?

Simon: Ich bin ein großer Fan seiner Unterstützer. Aber ich weiß nicht, was er ohne sie wäre.

Marko: Die Titans wissen es zwar auch nicht, weshalb sie wohl seine fifth-year Option nicht verlängert haben, aber sie investieren weiter brav in die Offense, First-Round-RT-Psychopath, dann Bishop Sankey in der zweiten, letztes Jahr Chance Warmack…

Simon: Dafür überlasst man die Defense, die mit Alterraun Verner ihren besten Spieler verloren hat, sich selbst. Das ist alles so einseitig in der AFC South, nirgendwo ein rundes Team.

Marko: Da hast du Recht, ich kann mich auch an kein komplettes Spiel letztes Jahr erinnern.

Simon: Die meisten Teams sind so zu 65% komplett, als ob sie den durchschnittlichen NFL QB beim Werfen nachmachen würden.

Marko: Die Titans haben mit Zach Mettenberger auch einen Warnschuss vor Lockers Bug gedraftet. Werd überdurchschnittlich, oder…

Simon: … oder wir installieren den nächsten höchstens durchschnittlichen.

Marko: Verners Nachfolger wird wohl Blidi Wreh-Wilson, was in Anbetracht des immer noch guten Jason McCourty als wahrer Nr 1. wohl eine denkbar dankbare Transition sein wird.

Simon: Und Jurrell Casey ist ja seit letztem Jahr nicht mehr wegzudenken aus der Defense. Es stimmt schon, ist nicht alles trüb im Süden.

Marko: Außer in Jacksonville.

A Special Team

Simon: Dass die Special Teams dort funktionieren ist wirklich schön, aber ich kann mich an kein Team erinnern, dass NUR dank Special Teams die Super Bowl gewonnen hat.

Marko: Die frühen Nuller Pats?

Simon: Das ist auch schon fast 15 Jahre her.

Marko: Mit Josh Gordon in einem Wettbewerb zu stehen für Marihuana-Strafen ist allerdings auch nicht hilfreich.

Simon: Sensations Top 3 Pick Blake Bortles hat sofort Hilfe im Draft bekommen. Allen Robinson und Marqise Lee müssen mit ihm gemeinsam durch die growing pains.

Marko: Und bis sie sich entwickeln, schicken sie Toby Gerhart als neues Workhorse in die Watt-Casey-Clowney-Mathis-DLines der Division?

Simon: Der Plan klingt zumindest etwas durchdacht. Gerhart sollte von der Physis einige Läufe pro Spiel wegstecken können.

Marko: Kann er aus dem Schatten von All Day hervortreten?

Simon: Wenn er das macht, bin ich jedenfalls nicht überrascht. Wehe dem Team, das ihn das erste Tackle brechen lässt.

Marko: Das klingt so, als freust du dich in Jacksonville zu sehen.

Simon: Ja, ein Grund mehr das bewusst Team anzusehen. In der Defense kommen da größere Sorgen auf.

Marko: Ich sehe hier auf jeden Fall auch wieder eine zu dünne Secondary und auch andere Fragen in der Defense.

Simon: Gespannt bin ich hier auf Chris Smith. Ich fand den als Fünftrundenpick einen leichten steal und erste Hinweise, dass er eniges an playing time bekommen wird, gibt es auch schon.

Marko: Love the spin move und die Agilität, aber ist er mit 6-1 nicht ein bisschen klein?

Simon: Nicht unbedingt als der LEO-Hybrid, den Gus Bradley so mag.

Marko: Und Jonathan Cyprien sah in der zweiten Saisonhälfte auch sehr gut aus, vor allem gegen den run.

Simon: Es bleibt ein langer Weg für die Jags. Aber wie gesagt, kein Team in der Division wirkt besonders dominant, und wenn Bortles sich als eine Überraschung entpuppt, wer weiß.

Marko: Das fasst auch mein Grundgefühl zur AFC South gut zusammen: Wer weiß.

 

Beitragsbild by lanmccor under CC BY-SA 3.0 (cropped)

2 Kommentare zu “#14off3 /// AFC South /// Average Completion Percentage”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s