Der 2PC NFL Mock Draft 2014 – Picks 33-48

Weiter geht es mit Runde 2.

33. Houston Texans: Kyle van Noy, OLB, BYU

Wer als Ein-Mann-Defense-Erfahrung hat, dürfte hinter Watt erst recht aufblühen.

34. San Francisco 49ers (via Washington Redskins): Odell Beckham Jr, WR, LSU

Die Valuejunkies hatten gehofft, dass ihnen die Qual der Wahl abgenommen wird, aber alle interessanten Kandidaten blieben verfügbar.

35. Cleveland Browns: Chris Borland, LB, Wisconsin

Ja, wir finden auch, dass der Pick fast zu gesund für die Browns ist.

36. Oakland Raiders: Dee Ford, DE, Auburn

Und der hier fast zu ungesund für die Raiders.

37. Atlanta Falcons: Jimmie Ward, SF, Northern Illinois

Mit ihm verabschiedet sich Atlanta vom Tag 2 und geht Clowney Brees-Tape zeigen.

38. Tampa Bay Buccaneers: Brandin Cooks, WR, Oregon State

Mike Williams‘ Abgang verlangt nach Waffen für Blake.

39. Jacksonville Jaguars: Jimmy Garoppolo, QB, Eastern Illinois

Sie beißen in den sauren Apfel auf der Suche nach Chad Henne-Competition.

40. Minnesota Vikings: Lamarcus Joyner, DB, Florida State

Wer baut schon gern auf Derek Cox, Captain Munnerlyn und Jamarca Sanford.

41. Buffalo Bills: Jace Amaro, TE, Texas Tech

Die Bills hatten dank dem langweiligsten Corps der Liga genau 0 Snaps mit TEs im Slot letztes Jahr.

42. New York Giants (vie Tennesee Titans): Carlos Hyde, RB, Ohio State

Vintage Brandon Jacobs kostet nur einen Sechstrunder.

43. Tennesee Titans (via New York Giants): Tre Mason, RB, Auburn

Runnin‘ through the trenches (What?) / Runnin‘ through the trenches (What?) / Runnin‘ through the trenches it’s the son of Pasemaster Mase

44. St. Louis Rams: Terrence Brooks, SF, Florida State

Das Vertrauen in McDonald und McLeod als SF-Starter ist enden wollend.

45. Baltimore Ravens (via Detroit Lions): Ra’Shede Hageman, DT, Minnesota

Einen Viertrunder kann man es sich schon mal kosten lassen, um vor dem Divisionsrivalen zu landen.

46. Pittsburgh Steelers: Austin Seferian-Jenkins, TE, Washington

Alle unter 30-jährigen Steelers TEs zusammengenommen haben eine Career-Erfahrung von genau 34 Receptions – Zeit für Frischzellenkur.

47. Minnesota Vikings (via Dallas Cowboys): Trent Murphy, LB, Stanford

Murphy könnte theoretisch nach einem Training Camp schon der beste LB in dem Corps sein.

48. Detroit Lions (via Baltimore Ravens): Scott Crichton, DE, Oregon State

Young’s Abgang schwächt die Line, Crichton könnte mit Ansah der Bookend für die kommenden 10 Jahre werden.

<<< Zurück zu Picks 1-16, 17-32

>>> Weiter zu Picks 49-46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s